Melodikaunterricht für Kinder

Die Melodica ist ein Harmonikainstrument, das sich wegen seiner einfachen Spieltechnik vor allem für Kinder sehr gut eignet. Man kann sie als erstes Tasteninstrument vor dem Akkordeon oder dem Klavier erlernen.
Da die Tasten genau wie bei den beiden anderen Instrumenten angeordnet sind, ist dies eine tolle Vorübung, bevor man dann auf eines der anderen wechselt.

Der Ton wird durch Atemluft erzeugt. Dieser gelangt dann durch einen Schlauch oder direkt durch das Mundstück in das innere der Melodica.
Die Melodica kann man in der Hand (Handgriff auf der Rückseite) spielen oder wie eine Klaviatur auf den Tisch legen.

Vorteil für Kinder ab dem Grundschulalter:
man lernt vorerst mit der rechten Hand zu spielen und den Violinschlüssel zu lesen und kann sich dadurch voll darauf konzentrieren. Mit diesen Grundkenntnissen kann man dann Problemlos auf das Klavier oder das Akkordeon umsteigen.
Zum testen, ob ein Tasteninstrument die richtige Wahl ist, ist die Melodica nicht zuletzt wegen des geringen Anschaffungspreises bestens geeignet.